post

Hier sind 5 Tipps für Dich als Hochzeitsgast

Vorwort:

Bedenke immer, dass es der große Tag des Hochzeitspaares ist. Eigene Vorlieben, Aktivitäten oder Gewohnheiten sollten im Sinne des Paares angepasst oder zur Gänze unterlassen werden. Das Brautpaar wird es Dir danken. Klar gehören Blödeleien dazu, doch viele Brautpaare legen einen großen Wert auf einen reibungslosen Ablauf von Trauung, Feierlichkeit und dem kompletten Drumherum und reagieren oft gekränkt auf Situationen, in denen sich ein Gast in Szene setzen will.

Tipp 1 – Bitte lächeln

Auch lustige Hochzeitsgäste sind dazu angehalten, bei Gruppenfotos ein schönes Lächeln aufzusetzen. Die Aufmerksamkeit gehört dem Brautpaar, als Gast muss man nicht unbedingt durch Grimassen oder altmodische „Hasenohren“ auffallen. Bei den Feierfotos am Ende des Tages ist dies eher angebracht als beim Brautpaarshooting oder sogar in der Kirche (alles schon erlebt :D)

Tipp 2 – Besiege den Fotomuffel in Dir

Es sind die Erinnerungen des Brautpaares. Oft erlebe ich es, dass das Brautpaar noch spezielle Gruppenfotos machen will, Gäste aber dann Ihren Misswollen ausdrücken oder gar dankend mit den Worten „Hamma ja scho“, „Nit schon wieda“ oder „Fliag o i mag nimma“ ablehnen. Die Gesichter des Brautpaares sprechen bei solchen Reaktionen Bände.

Tipp 3 – Abstand halten

Ziel bei Fotos der Braut ist es, sie komplett am Bild abzubilden. Das Kleid soll in seiner vollen Bracht zu sehen sein. Vor allem für Trauzeugen, Eltern und auch Kinder gilt es deshalb z.B. in der Kirche genügend Abstand zur Braut zu halten. Üblicherweise steht der Mann in der Kirche wenn die Braut einzieht, ein gewisser Abstand vor der Braut (zieht meist mit dem Brautvater ein, der sie dann an den Bräutigam „übergibt“) ist sehr hilfreich für tolle Einzugsfotos.

Tipp 4 – Vertraue dem Fotografen

Meist sind einzelne Bilder mit dem Brautpaar abgesprochen oder werden sogar ausdrücklich erwünscht. Als Beispiel wünschte sich ein Brautpaar ein Gruppenfoto in Form eines Herzens und das braucht halt mal ein wenig Zeit. Kommentare wie „Jetz druck doch ab“ oder „Is eh schon a Herz“ sorgen da nicht einmal für Lacher sondern verwundern eher Gäste die dem Brautpaar schöne Fotos gönnen.

Tipp 5 – Bringe Deine Ideen und Wünsche mit ein

Hast Du tolle Hochzeitsbilder im Internet gesehen oder ein tolles Bild im Kopf? Auch wenn der Fotograf hauptsächlich für Posen, Ideen etc. zuständig ist, sind es oft diese Kleinigkeiten in Form von eigenen Ideen, welche im Endeffekt tolle Erinnerungen bringen. Oder willst auch Du noch ein Bild mit dem Brautpaar? Auch wenn sich die Gruppenbilder manchmal ziemlich ziehen und lange dauern, es darf Dir als Gast auch nicht zu blöd sein auf ein Foto mit dem Brautpaar zu bestehen. Glaube mir -. Auch die Beiden werden dir danken auch mit Dir ein spezielles Foto als Erinnerungen zu haben.

Somit steht der nächsten Hochzeit als Gast im Bezug auf Fotos nichts mehr im Wege. Auch wenn diese Zeilen ein wenig überzogen klingen, sind sie nicht weniger ernst zu nehmen. Man erlebt so einiges als Hochzeitsfotograf und hat als Ziel immer schöne Erinnerungen für die Protagonisten. Verhelfen wir dem Brautpaar zu schönen Erinnerungen und legen die eigenen Verhaltensregeln zumindest für diesen einen großen Tag zur Seite ..

Herzliche Grüße euer Manuel

Ps.: Gerne dürft ihr diesen Beitrag teilen um zukünftige Hochzeitsgäste diese Tipps mit auf den Weg zu geben!

Hinterlasse eine Antwort